Philosophie

Sie stehen vor einem Problem? Das ist nichts schlimmes.

In der Spieletheorie sind Probleme etwas gutes. Denn zu jedem Problem gehört auch immer eine Lösung. Wir lernen daraus und entwickeln uns weiter.

Aus diesem Grund schadet der Satz “Es gibt keine Probleme, nur Herausforderungen” auch mehr als er hilft. Denn eine Herausforderung kann bewältigt werden oder eben auch nicht. Ein Problem existiert ausschließlich um gelöst zu werden.

Es geht nur darum die richtige Lösung für Sie zu finden. Deshalb versuche ich bei Beratungen nicht nur die reinen Anforderungen zu erfassen sondern alles immer mit der Linse des späteren Anwenders zu betrachten und die Beweggründe zu verstehen. Warum existiert diese Anforderung? Gibt es einen Grund warum sie exakt so formuliert wurde?

Bei der Einführung neuer Systeme muss der Anwender immer mitgenommen werden. Nichts schadet der Einführung einer neuen Software so sehr wie eine schlechte Akzeptanz der späteren Nutzerinnen und Nutzern.

Einzelne Fehler können gefunden und behoben werden. Das Vertrauen der Anwender in die Software zurückzugewinnen ist schwer wenn es einmal verloren wurde.